NEWS

Bei Interesse am Datenmodell ETIM wenden Sie sich bitte direkt an die ETIM-Stabstelle:

stabstelle(at)etim(dot)de bzw. 09131/53387-72

Aktualisierte Dokumente

Im September 2019 wurde das Revision Update 4.0.2 des ETIM-BMEcat-Leitfadens zum Produktdatenaustausch in einer deutschen Übersetzung veröffentlicht. Das Update zum Leitfaden Version 4.0 enthält eine Reihe von Fehlerkorrekturen und kann hier heruntergeladen werden.

Kürzlich wurde außerdem eine neue Version der "Classification Guidelines" V2 veröffentlicht. Das Dokument beschreibt alle ETIM-Gremien sowie das komplette Datenmodell und stellt damit die Basis für die tägliche Arbeit mit ETIM dar. Das Regelwerk finden Sie hier frei zum Download.

Mitgliederversammlung ETIM Deutschland am 26. Juni 2019

Am 26. Juni 2019 fand in den Räumen des ZVEI in Frankfurt die jährliche ETIM-Mitgliederversammlung statt. Es gab wieder einen Überblick über die weiterhin sehr positive Entwicklung des Vereins. Sowohl ETIM Deutschland als auch ETIM International konnten in den vergangenen 12 Monaten einen erfreulichen Mitgliederzuwachs verzeichnen.

ETIM Deutschland gliedert sich heute in die Geschäftsbereiche Elektro, SHK und WEBA (Werkzeuge, Eisenwaren und Betriebsausstattung).
Ergänzend ist innerhalb des Geschäftsbereiches Elektro der Lenkungskreis Digitale Schnittstellen aufgesetzt worden zur Entwicklung und Steuerung aktueller Themen der Digitalisierung.

Am Nachmittag erhielten die zahlreich anwesenden Mitgliedsunternehmen einen Überblick zum Thema BIM. Das ETIM-Kompetenzteam erarbeitet aktuell die Anforderungen von BIM für die Elektrobranche über die verschiedenen Planungs- und Lebenszyklen der Gebäude. Außerdem werden erste Pilot-BIM-Objekte erstellt. Die Anwesenden waren sich einig, dass eine Branchenlösung so schnell als möglich gefunden werden muss.

proficl@ss goes ETIM

Die 16. Mitgliederversammlung von proficl@ss in Lössel am 09.05.2019 stand komplett unter dem Motto "proficl@ss goes ETIM".
Heiko Dehne begann mit dem Bericht über die Aktivitäten der Überführung der aktuellen proficl@ss Version 7.1 zu ETIM 8.0. Alle Arbeiten laufen nach Plan, und das Ziel, die Klassen in ETIM 8.0 Ende 2020 zur Verfügung zu stellen, wird auf jeden Fall erreicht.
Danach berichtete er über seine Teilnahme an Veranstaltungen des Fachverbandes Werkzeugindustrie e.V. und des Fachverbandes Schloss- und Beschlagindustrie e.V. Beide Verbände unterstützen den von proficl@ss eingeschlagenen Weg. Für den Bereich der Beschläge hat sich bereits eine Arbeitsgruppe innerhalb ETIM gebildet, die für 2019 noch die Weiterentwicklung des Klassifikationsmodells vorantreiben wird. Hier ist das Interesse der Hersteller sehr groß, gemeinsam mit dem Handel den internationalen Standard zu setzen.
Die anwesenden Mitglieder sind sich einig darüber, die gemeinsame Arbeit innerhalb ETIM fortführen zu wollen. Die in den vergangenen 16 Jahren geleistete Arbeit von proficl@ss wird somit in ETIM fortgeführt und ist damit Bestandteil eines internationalen Standards, der heute bereits in 21 Ländern genutzt wird.
Danach führte Michael Barth durch den offiziellen Teil der Mitgliederversammlung. Alle Mitglieder bestätigten noch einmal, dass sie an dem eingeschlagenen Weg festhalten wollen. Der Vorstand wurde durch die Mitgliederversammlung entlastet.
Dem Vorstand wurde der Auftrag erteilt, alle notwendigen Schritte für den finalen Übergang des Modells zu ETIM und der Auflösung des Vereins proficl@ss einzuleiten. Alle Mitglieder werden aktiv weitere neue Mitglieder für den Sektor WEBA (Werkzeuge, Eisenwaren und Betriebsausstattungen) in ETIM werben. Damit ist der Grundstein für die internationale Verbreitung des heutigen proficl@ss- und späteren ETIM-Modells gelegt.


Zwei neue ETIM-Länder

Nach der Gründung von ETIM International im Jahr 2008 mit 6 Ländern, konnte die Zahl der Mitglieder in diesem Jahr mit Portugal und Slowenien auf mittlerweile 21 Länder gesteigert und damit die Erfolgsgeschichte von ETIM weiter fortgeschrieben werden.

Weitere Informationen finden Sie auf www.etim-international.com

ETIM API-Webservice für die ETIM-Klassifikation

ETIM kann auch über einen API-Webservice genutzt werden. Alle Mitglieder können das Klassifikationsmodell, bzw. wenn gewünscht Teile davon, über eine direkte Anbindung an die Datenbank CMT nutzen.

Ein Zugang kann auf www.etim-international.com beantragt werden. Die Stabstelle ETIM Deutschland hilft bei Fragen gerne weiter.

ETIM Fachgruppe Beschlag / Sektor WEBA hat die Arbeit aufgenommen

Am 30.01.2019 haben die ETIM-Mitgliedunternehmen E/D/E, Häfele, Nordwest und VBH die erste Fachausschusssitzung für den Bereich Beschlag abgehalten. Gemeinsam haben Sie sich über die Arbeitsabläufe und das Regelwerk von ETIM informiert und über die weiteren Schritte abgestimmt.

Die Basis für die zukünftigen Arbeiten werden die Klassen sein, die aktuell über das proficl@ss/ETIM-Projekt für ETIM 8.0 eingepflegt werden. Nachdem sich der Handel jetzt auf ein gemeinsames Vorgehen geeinigt hat, gilt es die Hersteller mit in die Arbeiten einzubinden. Damit folgt ETIM dem Wunsch der Branche nach einem verbindlichen, internationalen Standard.

ETIM bietet mit seinen 21 Mitgliedsländern und seiner Klassifikationsdatenbank CMT die optimalen Voraussetzungen dafür.

Sie möchten mitarbeiten? Dann melden Sie sich gerne bei Heiko Dehne, Stabstelle WEBA „Werkzeuge, Eisenwaren und Betriebsausstattung“, Telefon +49 9131 533 8771, heiko.dehne(at)4mediaselling(dot)de

ETIM-BIM-Kompetenzteam hat die Arbeit aufgenommen

Seit Dezember 2018 ist das ETIM-BIM-Kompetenzteam komplett und hat seine Arbeit aufgenommen. Es besteht aus Spezialisten aus den Unternehmen ABB/Busch-Jaeger, DEHN & SÖHNE, Hager, JUNG und OBO Bettermann.

Gemeinsam mit Herrn Dehne werden in den kommenden Monaten die Anforderungen von BIM für die Elektrobranche über die verschiedenen Planungs- und Lebenszyklen der Gebäude erarbeitet sowie erste Pilot-BIM-Objekte erstellt. Das Ziel der Arbeitsgruppe ist es, einen möglichst pragmatischen Weg für die Elektrobranche zu erarbeiten, mit dem die Mitgliedsunternehmen von ETIM ohne doppelte Pflege von Artikelinformationen BIM-fähig werden. Mit dem bereits bestehenden ETIM-Klassifizierungsmodell haben wir bereits heute eine sehr gute Grundlage für die neuen Anforderungen, die aufgrund von BIM zu erfüllen gilt. Zusätzlich ist das Kompetenzteam zentraler Ansprechpartner für weitere Initiativen und Organisationen rund um das Thema BIM.

In den kommenden Monaten werden wir Sie hier über die einzelnen Projektschritte informieren. Melden Sie sich einfach zum Newsletter an, damit Sie keine Infos verpassen. 

Heiko Dehne +49 9131 53387 71

 

ETIM-Mitgliederversammlung

Am 26. Juni 2018 fand die jährliche Mitgliederversammlung von ETIM Deutschland e.V. in den Räumen des ZVEI in Frankfurt statt. Dabei wurde der 1. Vorsitzende, Herr Franz Ernst nach 19 erfolgreichen Aufbaujahren als Vorsitzender verabschiedet.
Zu seinem Nachfolger wurde Herr Thorsten Ludewig, ebenfalls von der Sonepar PIM solutions GmbH, gewählt. Damit ist die Kontinuität bei ETIM für ein weiterhin erfolgreiches Wirken gewährleistet.

Von links nach rechts: Klaus Jung, Jens-Uwe Groll, Thorsten Ludewig, Franz Ernst, Dr. Hans Henning, Jürgen Bechtel

 

Veröffentlichung neuer Leitfaden zum Produktdatenaustausch Version 4.0

Am 26.02.2018 wurde der neue Leitfaden mit einer ganzen Reihe von Verbesserungen und Weiterentwicklungen veröffentlicht. Mittels des neuen Teilbaums PRODUCT_CHARACTERISTICS können jetzt auch länderspezifische Besonderheiten übermittelt werden, was bei der Verbreitung und Akzeptanz des Standards enorm wichtig ist. Auch die Übertragung der Informationen zu ETIM-Modeling-Classes (Thema BIM) ist nun vorgesehen. Die Anpassungen wurden in Zusammenarbeit mit allen 18 ETIM-Mitgliedsverbänden erarbeitet und auch mit dem deutschen ETIM-Arbeitskreis Struktur & Technik abgestimmt. Den neuen Leitfaden finden Sie hier.

Vielen Dank an alle, die an der Entstehung dieses Leitfadens beteiligt waren, insbesondere an den Technischen Direktor von ETIM International, Marc Habets.

Das Update des ETIM-Zertifizierungstools ist momentan in der Umsetzungsphase und wird in Kürze fertig gestellt werden.


Kooperation mit der "Neue DEUTSCHE KONGRESS GmbH"

ETIM Deutschland e.V. und die "Neue DEUTSCHE KONGRESS GmbH" haben zum 05.02.2018 eine Kooperation vereinbart. Die DEUTSCHE KONGRESS gewährt ETIM-Mitgliedsunternehmen Sonderkonditionen für ihre Veranstaltungen. Interessenten wenden sich bitte an die ETIM-Stabstelle.

Vorstand ETIM International

Auf der Generalversammlung am 20. Juni in Bonn hat ETIM International Mary Shaw und Frank Jaegtnes als neue Vorstandsmitglieder gewählt. Sie ersetzen die ausscheidenden Vorstandsmitglieder Eric Piers und Sverker Skoglund, die nicht zur Wiederwahl zur Verfügung standen. Mary Shaw ist Direktorin des eBusiness Standards von IDEA, dem ETIM-Vertreter für Nordamerika. Frank Jaegtnes ist CEO des Industrieverbands EFO in Norwegen.

Das Board von ETIM International in seiner neuen Zusammensetzung zusammen mit dem Technischen Direktor Marc Habets von links nach rechts: Frank Jaegtnes, Mary Shaw, Jan Janse (Präsident), Ryszard D'Antoni (Vizepräsident), Marc Habets, Hans Henning und Magnus Siren.

 

ETIM 7.0 veröffentlicht

Pünktlich zum 1. September 2017 wurde die neue ETIM-Version 7.0 fertiggestellt. Umfangreiche internationale Abstimmungsarbeiten mit mehr als 5.000 Änderungsanträgen führten zum neuen Datenmodell mit jetzt 4.273 Klassen. Vielfach handelt es sich um kleinere Anpassungen, in Bereichen wie Licht oder Kabel waren aber auch umfangreiche Umstrukturierungen notwendig. Insbesondere bei den Werkzeugen wurde die weitere Harmonisierung mit proficl@ss fortgeführt, ebenso im Bereich der Weißen Ware mit dem Industriestandard pi (ceced).
Besonders hervorzuheben ist natürlich die Integration der SHK-Branche. Damit ist im ETIM-Datenmodell zum ersten Mal neben dem etablierten Sektor Elektro auch der Sektor SHK enthalten.
In den vergangenen Wochen wurden dann während der Betaphase noch zahlreiche Prüfungen und Tests vorgenommen, sodass die finale ETIM-Version 7.0 wieder den hohen Qualitätsanforderungen gerecht werden wird.
ETIM-Mitglieder können sich das Modell in den diversen Dateiformaten wie hier im internen Mitgliederbereich herunterladen. Alle anderen Interessenten wenden sich bitte an die Stabstelle. Wir danken noch einmal Allen, die an der Weiterentwicklung des ETIM-Standards mitgearbeitet haben.